Ernte & Röstung Bosque Lya und Don Eduardo

Ernte & Röstung des Gourmet Kaffees

1402663917Die Ernte des Kaffees erfordert jedes Jahr nach althergebrachter Art eine Fülle von arbeitsintensiven Vorbereitungen. Es beginnt mit dem Abschneiden der abgeernteten Äste des Vorjahres, die nicht mehr fruchtbar sind. Dann ist auf das richtige Verhältnis von Licht und Schatten zu achten. Zwar wächst die Kaffeepflanze im Schatten großer Bäume, doch braucht sie auch Sonnenlicht, um groß und kräftig zu werden und somit müssen die schattengebenden Bäume entsprechend beschnitten werden.

Die Kaffeepflanze braucht genügend Feuchtigkeit, um groß und kräftig zu werden. Nach dem Regen wachsen die Triebe kontrolliert: Die drei kräftigsten jeder Pflanze werden gepflegt, die restlichen abgeschnitten, sie nehmen nur Kraft weg. Der Boden jeder Pflanze wird sorgfältig bearbeitet, von Unkraut befreit, lockere, natürlich gedüngte Erde aufgeschichtet und die Pflanze mit Naturprodukten gegen Insekten- oder Pilzschädlinge geschützt.

Die Kaffeefrüchte sind nach etwa neun Monaten reif. Dann verfärben sie sich rot. Sie werden bei uns mit besonderer Aufmerksamkeit per Hand geerntet: Nur die ganz reifen, tief roten Früchte werden abgepflückt, die anderen lassen wir noch weiter wachsen, bis sie ebenfalls ganz reif sind. Dieser aufwendige Ernteprozess zieht sich daher über vier Monate hin.

Nach der Ernte ...

1402663936... werden die Bohnen in der "Kaffeemühle" weiterbehandelt. Die geschälten Bohnen kommen in einen Wasserbottich und können dort ein paar Stunden gären. Sie werden danach intensiv gewaschen und in der Sonne getrocknet. Und schon haben wir einen Kaffee in "pergamino", d.h. eine grüne Kaffeebohne, die durch ein pergamentähnliches Häutchen geschützt ist. Wenn dieses Häutchen entfernt wird, haben wir schon einen Kaffee, den die Experten "Kaffee Oro", d.h. den 'goldenen Kaffee' nennen.

Dieser Kaffee Oro wird bei uns sehr aufwendig per Hand weiterbearbeitet: Jede einzelne Bohne wird auf einem Fließband von vielen Mitarbeitern geprüft und nur die völlig guten Bohnen werden für den Kaffee verarbeitet, die schlechteren werden ausselektiert. Die zu kleinen Bohnen werden maschinell ausgesondert, sie fallen durch ein Netz und werden nicht für unseren Kaffee gebraucht.

Nach diesem Prozess wird der Kaffee zwei Monate gelagert. Danach wird er zur Rösterei gebracht und entsprechend der verschiedenen Röstverfahren nach neuesten Erkenntnissen abgepackt, so dass er 'erntefrisch' bei Ihnen, dem Verbraucher, ankommt. Denn das ist unser Prinzip: Nach dem Motto "From the Farm to your Cup" liegt die Ernte, Verarbeitung und der Versand des Kaffees in einer Hand: Damit sind unsere Erfahrung, unsere Sorgfalt und unser Engagement über Generationen hinweg die Garanten für die Qualität Ihres Kaffees!

Zuletzt angesehen