Diese Woche mal etwas völlig anderes, ein Wellness-Tipp für die Damen aber auch Männer! Anleitung Kaffeesatz-Peeling gegen Cellulite

Es gibt viele Tipps wie Frauen ihre Cellulite bekämpfen können: die richtige Ernährung, ein gesundes Maß an Sport. Aber auch diverse Peelings können das Hautbild verändern und bei Cellulite hilfreich sein. Allerdings ist nicht jedes Peeling gleich Peeling. Massagen mit Luffaschwamm, Meersalz etc. regen zwar die Durchblutung an wodurch das Hautbild straff und rosig erscheint, aber nur Koffein wirkt entwässernd und hilft bei regelmäßiger Anwendung gegen Cellulite. Aus diesem Grund beinhalten viele Cremes und Tinkturen Koffein. Ein Kaffee-Peeling können Sie jedoch auch ganz einfach zu Hause selbst zubereiten.

So stellen Sie Kaffee-Peeling selbst her

Fast jeder hat Koffein in hochkonzentrierter Form jeden Tag im Haus, besonders morgens in der Kaffeemaschine oder im Filter. Der Kaffeesatz muss somit nie wieder im Mülleimer landen.

1. Sie sollten als allererstes darauf achten, das Sie hochwertigen Kaffee verwenden. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass 100% Arabica Bourbon Gourmet Kaffees die besten Ergebnisse erzielen, da Sie einen gleichbleibenden Koffeingehalt aufweisen und somit viel besser wirken.

2. Wir haben unseren Gourmet Kaffee Don Eduardo verwendet und geben hierzu 1-2 Esslöffel Kaffeesatz in eine Schüssel. Geben Sie nun einen großzügigen Klecks Duschgel dazu und vermischen Sie alles sehr gründlich.

3. Nun können Sie es in großen, kreisförmigen Bewegungen auf die gewünschten stellen einmassieren.

4. Zum Schluss gründlich abduschen und als Ideale Ergänzung mit einem kalten Guss abschließen.

Schon nach 5-6 Wochen sollten Sie ein sichtbares Ergebnis erzielt haben, wenn Sie das Peeling regelmäßig verwenden. Auch für die Männerhaut ist es sehr belebend und erfrischend. Zudem wird die Haut straff und sehr weich. Viel Spaß! Erfahrungswerte sind erwünscht !

Tags: Kaffee, Bohnen
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.