Bosque Lya & Don Eduardo Kaffee aus El Salvador

Woher stammt der einzigartige Kaffee und wie entsteht der exklusive Geschmack?

Die 94 Hektar große Plantage beherbergt mit über zweidrittel ihrer Größe Kaffeepflanzen. Mitten im Regenwald gelegen, werden die Kaffeesträucher durch die natürliche Flora und Fauna geschützt. Das Verhältnis zwischen den Nutzpflanzen und der regional typischen Flora ist im Einklang. Die Bäume dienen daher für die empfindlichen Arabica Bourbon Sträucher als Schutz vor Sonne und Wind. So erhalten die Kaffeesträucher genau soviel Sonne und Feuchtigkeit, wie sie benötigen, um ihre vielen Aromen in der Bohne zu entwickeln.

Die 1932 gegründete Finca „Bosque Lya“ befindet sich am Apaneca- Gebirge, im Westen El Salvadors. Benannt nach der 1. Tochter des Gründers Don Gustavo Vides. So bedeutet Bosque Lya - Lyas Wald.

Das Augenmerk liegt auf den wohlbekannten Varietät des Arabica Bourbon Kaffee. Um jedoch die Vielfalt der Wälder nicht aus den Augen zu verlieren, werden ebenfalls köstliche Sorten wie Pacamara, Caturra und Typica angebaut. Arabica macht aber einen Großteil der Ernte aus. Microlots gibt es auch den eher weniger bekannten „Orange Bourbon“. Die Kaffeekirschen haben eine tieforange Farbe wenn sie reif sind.

Für den Geschmack ausschlaggebend ist die Anbauhöhe von 1031 bis 1343 Metern für den Don Eduardo und  1473 bis 1650 Metern für den Bosque Lya über dem Meeresspiegel. Je nach Sorte wird die optimale Höhe bestimmt. Auf den steilen Hängen ist die Ernte mit Maschinen nicht möglich. In der Zeit von Januar bis März werden nur die reifen, tiefroten Kaffeekirschen von Hand geerntet und selektiert. Noch nicht ganz reife Bohnen bleiben am Strauch und werden erst bei voller Reife geerntet. Anschließend werden sie zur  Mühle transportiert. 

Von der Kirsche zur fertigen Kaffeebohne ist es jedoch noch ein langer Weg. Mit Hilfe eines Zylinders werden die reifen Kirschen gegen eine Metallwand gedrückt, wodurch sich die Kirsche öffnet und die rohe Bohne austritt. Dieser Vorgang nennt sich "Pacas"-Entpuppen. Die entpuppte Kirsche wird dann mit Kalzium kompostiert und anschließend zum Düngen der einzelnen Pflanzen verwendet. So werden sämtliche Bestandteile sinnvoll in das Ökosystem zurückgeführt. Seit Jahren ist die Plantage „Rainforest Alliance zertifiziert". 

Die zunächst feuchten und schleimigen Bohnen werden über kleine Wasserkanäle zu Gärtanks geleitet, wo sie circa 13-15 Stunden verbleiben. Dieser Vorgang wird durch Bakterien und Mikroben unterstützt, da Sie den im Schleim enthaltenen Zucker und Alkohol aufbrechen. Anschließend werden die Bohnen mit frischen Wasser angespült und für die Trocknung vorbereitet. 

Auf großen "Trocknungsterrassen" werden die gesäuberten Bohnen ausgebreitet und durch die Sonne 8-10 Tage getrocknet. Dort wird experimentell auf den Geschmack Einfluss genommen. So soll aus einer längeren Trocknungszeit und unterschiedliche Sonneneinstrahlung Auswirkungen auf einen komplexeren Geschmack haben.

Mit der Trocknung ist jedoch der Prozess von der Pflanze zum exklusiven Kaffeegenuss nicht abgeschlossen. Die nun getrockneten Pergamentbohnen werden bis zu eineinhalb Monate gelagert, bevor sie geschält werden.

Je nach Sorte, werden die Bohnen anschließend 4 bis 7fach handselektiert. Mangelhafte Bohnen sollen die spätere Qualität nicht beeinträchtigen. Diese Arbeit wird von qualifizierten Mitarbeiterinnen vorgenommen, die fair bezahlt werden. Dies zeichnet die Plantage aus. Sie setzt sich für Ihre Mitarbeiter und deren Familien ein. Seit 1932 gibt es schon das Plantageneigene Sozialprojekt, wir sind eine große Familie. Durchaus wäre eine maschinelle Selektierung denkbar, doch würden so viele wichtige Arbeitsplätze verloren gehen und die hohe Premiumqualität könnte nicht mehr zu 100% gewährleistet werden.

Letzlich befinden sich, durch das geschulte Auge der Damen, ledichlich 0 - 1% mangelhafte Bohnen in der Ernte. 

Anschließend werden die Bohnen vor Ort, je nach Sorte, nach altem traditionellen Handwerk im Trommelröster per Hand geröstet. Nur so erhalten die Kaffeebohnen ihren unverwechselbaren Geschmack nach süßem Honig und wilden Beeren (goldene Röstung) oder nach Nuancen nach Schokolade(dunkle Röstung).

LyaCoffee - „From the farm to your cup!“

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.