Arabica oder Robusta? - El Salvador "The Bourbon Country"

Jeder Kaffeeliebhaber ist mit Robusta und Arabica Bohnen in Kontakt gekommen und hat für sich persönlich seine eigene Vorliebe, oder kombiniert beide Sorten in einer Mischung. Dabei ist den wenigsten Kaffetrinkern bewußt, welche Aspekte die geläufigsten Kaffeesorten voneinander unterscheidet.

Obwohl Robusta einfacher und wirtschaftlicher zu kultivieren ist, da diese meist im Tiefland kultiviert werden, setzen wir bei Bosque Lya bewußt auf Arabica, genauer der Varietät des Bourbon. Unsere Arabica Bohnen werden ausschließlich am Hang eines erloschenen Vulkans per Hand geerntet, welches ein besonderes Geschick, Hingabe und Gedult bedeutet.

"Qualität" statt "Quantität"!

El Salvador ist das kleinste Land Mittelamerikas, hat aber die höchste Bevölkerungsdichte. Mit der großen Konkurenz aus Brasilien kann man nur eben durch Qualität bestehen. Nach Ende des Bürgerkrieges Anfang der 90iger Jahre, setze die Regierung verschiedene wirtschaftliche Reformen um, die der Förderung des Kaffeeanbaus zugute kam. In El Salvador wird auschließlich Arabica, auch Hochlandkaffee genannt, angebaut. Die am meisten verbreitete Varietät ist Bourbon, weshalb El Salvador auch "The Bourbon Country" genannt wird. Die Vulkanhänge, die Richtung Pazifik gerichtet sind, bieten idealen fruchtbaren Boden, um eine besondere Qualität reifen zu lassen.

Der Arabicastrauch oder Baum kann bis zu 8 Meter hoch werden. Seine besten Anbaubedingungen findet er zwischen 800 und 1800 Metern. Unser Bosque Lya Gourmet Kaffee ist mit seiner Anbauhöhe von 1400-1700 Metern im idealen Bereich. Zudem wachsen Arabica Bohnen langsamer als Robusta, dadurch entfallten Sie die Aromen der Kaffeekirschen weitaus intensiver, was zu einem exzellenten Kaffeegenuss führt. 
Die Kaffeekirschen werden nicht gleichzeitig reif - d.h. diese müssen, per Hand, geerntet werden.

Informationen zur Ernte und Röstung des Don Eduardo und Bosque Lya

Arabica Bohnen sind milder und magenfreundlicher, haben einer ausgewogenen, fruchtig-beerigen und milderen Geschmack als Robusta und  haben einen hohen Anteil an wertvollen Kaffeeölen. Rubusta hingegen hat eher einen nußig, erdigen Geschmack, der aber als Mischung besonders bei italienischem Kaffee ebenfalls seine Vorzüge aufweisen kann. Als Hauptargument des Robustas wird die "bessere "Crema" angeführt - das auch Arabica Bohnen mit einer cremigen, vollmundigen und langanhaltenden Crema auftrumpfen können, beweist der Bosque Lya Gourmet Espresso.

coffe_bg                                          
 

Der Koffeeingehalt ist im Arabica Kaffeebohnen mit 1,1 - 1,7 Prozent weitaus niedriger als der im Robusta, der bei über 2,5 Prozent liegt. Somit sind Arabica Bohnen verträglicher und auch beruhigender als Robustabohnen, die bei dem ein oder anderen bei bestimmter Dosierung ein unwohles Gefühl verursachen kann.

Neben dem Arabica und Robusta gibt es noch andere Sorten, wie zum Beispiel Liberica oder Maragoype, die aber eher unbekannt sind.

Achten Sie demnächst darauf, dass Sie bewußt einen Arabica Kaffee trinken - kombiniert mit der perfekten Veredelung und schonender Röstung, erhalten Sie durchaus mehr als nur einen "Kaffee" sondern eine Aromaexplosion mit fruchtigen oder schokoladigen Nuancen der besonderen Art. 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Gourmet Kaffee Bosque Lya 250g Kaffee Bosque Lya ® 250 g
Inhalt 250 Gramm (39,80 € * / 1000 Gramm)
9,95 € *
Kaffee Don Eduardo - ganze Bohne Kaffee Don Eduardo - ganze Bohne
Inhalt 250 Gramm (27,80 € * / 1000 Gramm)
ab 6,95 € *
TIPP!
Gourmet Espresso Bosque Lya 500 g Espresso Bosque Lya ®
Inhalt 250 Gramm (39,80 € * / 1000 Gramm)
ab 9,95 € * 10,49 € *